Mitsubishi Galant

1990—2001 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubishi Galant
+ die Identifizierungs-Kfz-Kennzeichen
+ die Verwaltungsorgane
+ die Einstellungen und die laufende Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung und der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Steuersysteme der Motor
+ die Handgetriebe
+ Die Kupplung und transmissionnaja die Linie
- Das Bremssystem
   Die Spezifikationen
   Der Ersatz des Sensors-Schalters der Bremslichter
   Die Abnahme und die Anlage GTZ
   Die Regulierung des Pedals noschnogo die Bremsen
   Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens/Dichtheit, die Abnahme und die Anlage des Vakuumverstärkers der Bremsen
   Die Abnahme und die Anlage des Ventiles-Reglers
   Die Abnahme und die Anlage der Bremslinien
   Prokatschka des Bremssystems
   Die Scheibenbremsmechanismen - die allgemeinen Informationen
   Die Einschätzung des Zustandes des Bremsleistens
   Der Ersatz des Leistens der Scheibenbremsmechanismen
   Die Abnahme und die Anlage der Supporte der Scheibenbremsmechanismen
   Die Wiederaufbaureparatur des Supportes des Scheibenbremsmechanismus
   Die Abnahme, die Prüfung des Zustandes und die Anlage der Bremsdisk
   Die Trommelbremsmechanismen - die allgemeinen Informationen
   Die Abnahme, die Anlage und die Prüfung des Zustandes der Bremstrommel
   Die Prüfung des Zustandes der Bremsschuhe
   Die Abnahme und die Anlage der Bremsschuhe
   Die Regulierung der Trommelbremsmechanismen
   Die Abnahme, die Wiederaufbaureparatur und die Anlage der Radzylinder
   Die Abnahme und die Anlage des Taus (ow) des Antriebes stojanotschnogo die Bremsen
   Die Regulierung stojanotschnogo die Bremsen
   Die Abnahme und die Anlage der Reibungsschuhe stojanotschnogo die Bremsen (das Modell mit den Scheibenbremsmechanismen der Hinterräder)
   Das System der Antiblockierung der Bremsen (ABS) - die allgemeinen Informationen, die Ausfalldiagnostik und die Kodes der Defekte
   Die Abnahme und die Anlage des hydraulischen Modulators
   Die Abnahme und die Anlage der Steuereinheit ABS
   Die Abnahme und die Anlage der Radsensoren
   Die Abnahme und die Anlage der Sensoren uskoreni (die G-Sensoren)
   Der Ersatz der Rotoren der Radsensoren
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung


a3b2224d



Das Bremssystem

Die allgemeinen Informationen

Alle in der gegenwärtigen Führung betrachteten Modelle der Autos sind vom hydraulischen Bremssystem mit der Vakuumverstärkung ausgestattet. Auf die Vorderräder immer werden die Scheibenbremsmechanismen, auf hinter - wie scheiben-, als auch trommel- festgestellt.
Alle Bremsmechanismen sind von den Selbstreglern ausgestattet. Dabei verwirklicht sich die Kompensation des Verschleißes des Bremsleistens der Scheibenmechanismen automatisch, während, auf die Trommelmechanismen die speziellen Regelungsgeräte bestimmt sind, deren Aktivierung beim Spannen stojanotschnogo die Bremsen geschieht.

Der Hauptbremszylinder (GTZ) ist auf der Montage des Servoantriebes des Vakuumverstärkers der Bremsen, gefestigt auf dem hinteren Schott der motorischen Abteilung bestimmt. Oben ist auf dem Zylinder der große Behälter der hydraulischen Flüssigkeit, ausgestattet vom Plastdeckel gelegen.

GTZ hat die Doppelkonstruktion, die das Funktionieren zwei unabhängiger hydraulischen Konturen gewährleistet (vorder und hinter). Der Druck der Flüssigkeit in jeder der Konturen wird vom individuellen Kolben innerhalb der geteilten Kameras des Hauptzylinders verschärft. Da der primäre Kolben GTZ unmittelbar (durch den metallischen Stock) mit dem Pedal noschnogo die Bremsen verbunden ist, so führt die Umstellung letzt zur Erhöhung des hydraulischen Drucks innerhalb der Bremslinien unvermeidlich. Die augenblickliche Erhöhung des Drucks in den Linien bringt zur Umstellung der Kolben in den Supporten/Radzylinder der Bremsmechanismen, wobei die Größe der von den Letzten entwickelten Bemühung proportional zum Zuwachs der Fläche ihrer Kolben bezüglich der Fläche der Kolben GTZ wächst.

Die Radzylinder der Trommelbremsmechanismen sind von zwei Kolben ausgestattet, die in den entgegengesetzten Richtungen und die dem Niederhalter gewährleistenden Bremsschuhe zur Arbeitsoberfläche der Trommel hinausgestoßen werden. In den Scheibenmechanismen sind die Zylinder in die Montagen der Supporte eingebaut und gewährleisten die Möglichkeit sschimanija der Bremsdisk zwischen zwei Reibungsleisten.

Der Bremsleisten/Schuhe, sowie ist die Kolben GTZ von den wiederkehrenden Federn ausgestattet, was den Übergang des Systems in den Ausgangszustand bei otpuskanii dem Pedal noschnogo die Bremsen garantiert.

Die Dichtheit der Landung der Kolben in den Zylinder wird auf Kosten von der Nutzung gummi- uplotnitelnych der Manschetten gewährleistet, für den Schutz der Zylinder vor dem Schmutz und der Feuchtigkeit sind speziell pylniki vorgesehen.

Der Hauptbremszylinder

In den Hauptbremszylinder der Zweiumrissbremssysteme werden zwei bestimmte unmittelbar nacheinander Kolben verwendet. Der primäre Kolben mittels des metallischen Stockes ist mit dem Bremspedal unmittelbar verbunden. Der Antrieb des nochmaligen Kolbens verwirklicht sich in der hydraulischen Weise auf Kosten vom Häftling zwischen den Kolben des Umfanges der Flüssigkeit. Bei der Bildung der Ausfließen vor dem nochmaligen Kolben, der Letzte verschiebt sich vorwärts bis zum Anschlag in die Stirnwand des Zylinders und die sich zwischen den Kolben befindende Flüssigkeit gerät nur in die hintere Bremskontur des Systems. Beim Entstehen der Ausfließen in der hinteren Kontur, der primäre Kolben sträubt sich unmittelbar in der Stirnseite nochmalig, die Isolierung des defekten Grundstücks des Traktes gewährleistend.

Der hydraulische Trakt

In allen Doppelbremssystemen ist die Möglichkeit der Warnung des Fahrers über die Absage einen der hydraulischen Konturen realisiert. Der Sensor-Schalter wird in den Körper des Ventiles, das auf dem hinteren Schott der motorischen Abteilung einsteilbar wird, oder auf dem Rahmen unter der Montage GTZ gewöhnlich eingebaut. Im Ventil befindet sich der Kolben, der gleichzeitig an beide Konturen des hydraulischen Traktes so dass den in ihrer entwickelten Druck angeschlossen ist wird der entsprechenden Seite des Kolbens verwandt. Bei den intakten Konturen des Drucks in beiden Konturen sind auch den Kolben gleich es bleibt bewegungsunfähig übrig. Ein beliebiger Verstoß des Gleichgewichts bringt zur Absetzung des Kolbens und dem Schluss des Sensors-Schalters, in dessen Kette bestimmt auf dem Geräteschild des Autos die spezielle Kontrolllampe aufgenommen ist. Außer dem Sensor-Schalter zum Bestand der Klappenmontage kann das auch dosierende Ventil gehören, das den Verzug der Abgabe des Drucks in die Vorderkontur bis zum Anfang der Abnutzung der Trommelbremsmechanismen der Hinterräder gewährleistet, was zulässt, das Bremsen des Autos von ein nur von den Vorderrädern zu vermeiden.

Das spezielle Ventil-Regler lässt zu, den Druck in den Radzylinder der hinteren Bremsmechanismen zu kontrollieren, dadurch die vorzeitige Blockierung der Hinterräder beim heftigen Bremsen verhindernd.

Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens der Kontrolllampe kann mittels des Ausquetschens des Pedals noschnogo die Bremsen beim offenen Ventil prokatschki einen der Bremsmechanismen verwirklicht sein. Notfalls ersetzen Sie die Lampe, oder prüfen Sie die Intaktheit der entsprechenden elektrischen Leitungsanlage und erfüllen Sie die notwendige Wiederaufbaureparatur.

Der Vakuumverstärker

Eingehend in die Standardkomplettierung aller Modelle verwendet der spezielle Vakuumverstärker die in der Einlassrohrleitung geschaffene Verdünnung für die Erhöhung der Effektivität des Funktionierens des Hydroantriebes des Bremssystems. Der Servoantrieb des Vakuumverstärkers ist auf dem hinteren Schott der motorischen Abteilung innerhalb des Letzten gefestigt.

Das System der Antiblockierung der Bremsen (ABS)

ABS verhindert die vorzeitige Blockierung der Räder des Autos beim heftigen Bremsen (siehe die Abteilung der Ersatz des Sensors-Schalters der Bremslichter).

Die stojanotschnyj Bremse

Der trossowyj Antrieb stojanotschnogo die Bremsen ist zu den Bremsmechanismen der Hinterräder des Autos zugeführt. Die priwodnyje Taus sind zu den vollziehenden Hebeln sborok der Bremsschuhe zugeführt.

Die Bedienung

Nach dem Abschluss jeder der Prozeduren der Bedienung, verbunden mit der Abnahme oder der Auseinandersetzung irgendwelchen der Komponenten des Bremssystems prüfen Sie die Effektivität des Funktionierens des Bremssystems obligatorisch und, nur von der vollen Intaktheit ihrer Abnutzung überzeugt, beginnen Sie den Betrieb des Autos. Die Probefahrten ist nötig es auf der reinen trockenen und ebenen Reisedeckung zu erzeugen.

Prüfen Sie die Effektivität des Bremsens des Beförderungsmittels auf verschiedenen Geschwindigkeiten der Bewegung und verschiedenen Bemühungen des Ausquetschens des Pedals noschnogo die Bremsen. Das Auto soll gleichmäßig gebremst werden, dabei die Kursimmunität aufsparend. Bemühen Sie sich, die vorzeitige Blockierung der Räder, dem drohenden Verlust der Kontrolle über der Verwaltung nicht zuzulassen.

Sie erinnern sich, dass sich zur Zahl der Faktoren, die auf die Effektivität des Bremsens des Beförderungsmittels einwirken, der Zustand und der Druck nakatschki der Reifen, das Niveau der Auslastung des Autos und die Richtigkeit der Geometrie der Aufhängung verhalten.

Die Vorsichtsmaßnahmen

Bei der Bedienung der Komponenten des Bremssystems der Autos ist nötig es einige besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

a) Für die Auftankung des Bremssystems verwenden Sie nur die hydraulische Flüssigkeit der Klasse DOT 3;
b) können die Reibungslaschen des Bremsleistens/Schuhe den gesundheitsschädlichen Asbest enthalten. Bemühen Sie sich, den Bremsstaub nicht einzuatmen, wehen Sie von ihrer zusammengepressten Luft nicht weg. Für das Durchreiben der Komponenten der Bremsmechanismen verwenden Sie nur die speziellen reinigenden Bestände;
c) Folgen Sie auf die Beachtung aller geforderten Zutritte und der Bemühungen der Verzögerung der Befestigung. Bei der Bedienung der Komponenten benutzen Sie nur das intakte Instrument. Bei den geringsten Zweifeln wenden Sie sich hinter der Hilfe zu den Experten. Sie erinnern sich, dass die Intaktheit des Funktionierens der Bremsen ein Pfand der Sicherheit der Bewegung ist;
d) Bei den geringsten Merkmalen des Verstoßes der Intaktheit des Funktionierens des Bremssystems soll der Betrieb des Autos angehalten sein!