Mitsubishi Galant

1990—2001 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubishi Galant
+ die Identifizierungs-Kfz-Kennzeichen
+ die Verwaltungsorgane
+ die Einstellungen und die laufende Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung und der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Steuersysteme der Motor
+ die Handgetriebe
+ die Kupplung und transmissionnaja die Linie
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ Die Karosserie
- Die elektrische Bordausrüstung
   Die Spezifikationen
   Die Suche der Gründe der Absagen der elektrischen Ausrüstung
   Die elektrischen Stecker - die allgemeinen Angaben
   Der Schutz der elektrischen Konturen
   Das Relais - die allgemeinen Informationen und die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens
   Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens und der Ersatz des Unterbrechers der Register der Wendungen/Alarmanlagen
   Die Abnahme und die Anlage podrulewych der kombinierten Umschaltern und des Schalters des Zündschlosses
   Die Abnahme und die Anlage der Schalter
   Die Abnahme und die Anlage der Blockscheinwerfer des dichten Typs
   Die Regulierung der Richtung der optischen Achsen der Kopfscheinwerfer
   Der Ersatz der Lampen der Leuchtgeräte
   Die Abnahme und die Anlage der Kombination der Geräte
   Der Ersatz der Messgeräte der Kombination der Geräte
   Das Steuersystem die Geschwindigkeit (tempostat) - die allgemeinen Informationen und die Ausfalldiagnostik
   Das System der zusätzlichen Sicherheit (SRS) - die allgemeinen Informationen und die Vorsichtsmaßnahmen
   Die Abnahme und die Anlage des Radioapparates mit eingebautem Tonbandgerät/CD-Plattenspielers
   Die Abnahme und die Anlage CD-tschejndschera
   Die Abnahme und die Anlage der Lautsprecher
   Die Abnahme und die Anlage der Hebel der Scheibenwischer
   Die Abnahme und die Anlage des Elektromotors des Antriebes der Scheibenwischer
   Die Schemen der elektrischen Vereinigungen - die allgemeinen Informationen
   + die Schemen der elektrischen Vereinigungen


a3b2224d



Das Relais - die allgemeinen Informationen und die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens

Für die Abgabe der Stromversorgung oder des Signals der Verwaltung auf viele den Konsumenten der Elektroenergie im Auto (solche wie die Komponenten des Systems der Einspritzung des Brennstoffes, klakson, den Starter, den Lüfter (das System der Abkühlung, werden die Nebellampen u.a.m.) das Relais verwendet. Tatsächlich, das Relais stellt den elektrischen Schlüssel dar, der den Schluss WW der Kontur nach NW dem Signal gewährleistet. Im Falle des Ausgangs des Relais geschieht die Absage des Funktionierens des entsprechenden Konsumenten außer Betrieb. Der große Teil des Relais wird in der motorischen Abteilung, andere "raskidany" nach dem Auto unterbracht. Die Beschreibung der Prüfung der Intaktheit des Funktionierens des Relais ist untenangeführt. Die ausgefallenen Relais unterliegen dem Ersatz.

Die Prüfung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Die Richtigkeit des Anschlusses des Relais immer kann man nach gebracht in der letzten Abteilung des gegenwärtigen Kapitels den Schemen der elektrischen Vereinigungen bestimmen.
2. Gewöhnlich ist zu zwei der Kontaktklemmen des Relais die Kontur der Verwaltung immer angeschaltet. Bei der Abgabe auf diese Klemmen NW der Anstrengung beginnt der Strom, nach dem Wickeln der Verwaltung des Relais zu zirkulieren, als dessen Ergebnis der Schluss der großen Kontakte der Arbeitskontur des Konsumenten der Elektroenergie geschieht. Die übrigen Klemmen sind die Klemmen des Arbeiters (WW) der Kontur und werden untereinander bei der Abgabe einer Ernährung auf die Kontur der Verwaltung geschlossen.
3. Zwecks der Erleichterung der Identifizierung der Klemmen des Relais auf seinen Körper wird die erklärende Markierung mit der Darstellung des Schemas des Anschließens der Schlüssel gewöhnlich aufgetragen. Wenn die ähnliche Markierung fehlt, ist nötig es sich zu den Schemen der elektrischen Vereinigungen (zu wenden siehe die Abteilung des Schemas der elektrischen Vereinigungen).
4. Für die Prüfung schalten Sie den Widerstandsmesser zwischen zwei Klemmen WW der Kontur des Relais an, - im Relais des normal abgestellten Typs soll die Leitungsfähigkeit fehlen. Jetzt schließen Sie die von der Schutzvorrichtung ausgestattete Leitung-Oberschwelle zwischen einer der Klemmen der Verwaltung des Relais und der positiven Klemme der Batterie (In +) an. Mit Hilfe anderer Leitung-Oberschwelle sasemlite die zweite Klemme der Verwaltung, - soll das Relais den Nasenstüber verlegen, nach dem der Widerstandsmesser das Vorhandensein der Leitungsfähigkeit (das Relais des normal abgestellten Typs) festlegen wird. Einige Relais fordern die obligatorische Beachtung der Polarität des Anschlusses.
5. Beim negativen Ergebnis der Prüfung ersetzen Sie das Relais.