Mitsubishi Galant

1990—2001 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Mitsubishi Galant
+ die Identifizierungs-Kfz-Kennzeichen
+ die Verwaltungsorgane
+ die Einstellungen und die laufende Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung und der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ Die Steuersysteme der Motor
- Die Handgetriebe
   + die 5-stufige Handschachtel der Umschaltung der Sendungen (RKPP)
   - Die automatischen Transmissionen (AT)
      Die allgemeinen Informationen und die Prinzip des Funktionierens
      Die Ausfalldiagnostik AT - die allgemeinen Informationen
      Die Regulierungen, die ohne die Abnahme AT vom Auto hergestellt werden
      Die Abnahme und die Anlage der Schale kartera AT
      Die Abnahme, die Anlage und die Regulierung des Sensors-Schalters der Lösung des Starts
      Die Abnahme und die Anlage AT
      Die Generalüberholung AT
   + Rasdatotschnaja die Schachtel
+ die Kupplung und transmissionnaja die Linie
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung


a3b2224d



Die Generalüberholung AT

Die Konstruktion AT F3А21

1 — das Tau der Verwaltung
2 — die Spannkräftige Scheibe
3 — der Bedienungshebel
4 — der Riegel
5 — der Sensor-Schalter PNP
6 — die Halterung des Lagers
7 — Uplotnitelnoje der Ring
8 — der Sperrring
9 — die Sperrleiste
10 — Uplotnitelnoje der Ring
11 — die Achse des Zwischenzahnrades
12 — die Innere Schelle des Lagers
13 — das Zwischenzahnrad
14 — der Fernbetätige Ring
15 — der Riegel
16 — der Sperrring
17 — der Deckel rasdatotschnogo der Welle
18 — der Sperrring
19 — das Getriebene Zahnrad
20 — der Sperrring
21 — die Äusserliche Schelle
22 — die Innere Schelle des Lagers
23 — Uplotnitelnaja die Verlegung
24 — der Sperrring
25 — Mufta des Servoantriebes des Regimes kickdown
26 — der Kolben des Servoantriebes kickdown

27 — die Feder
28 — Ankernyj der Stock
29 — der Abgabeflansch
30 — der Fernbetätige Ring
31 — die Äusserliche Schelle
32 — Rasdatotschnyj die Welle mit dem verwaltenden Regler
33 — der Kolben des Hydroakkumulators
34 — die Innere Feder
35 — die Äusserliche Feder
36 — Uplotnitelnoje der Ring
37 — Uplotnitelnoje der Ring
38 — die Einstellschraube
39 — Uplotnitelnoje der Ring
40 — die Fixierende Kugel
41 — die Feder
42 — Raspornyj der Stock der Parklage AT
43 — die Stütze raspornogo des Stockes
44 — der Stock der Verwaltung
45 — die Klappenmontage
46 — der Fette Filter
47 — Uplotnitelnaja die Verlegung
48 — die Schale kartera
49 — uplotnitelnaja die Verlegung
50 — der Ausflußpfropfen
51 — Carter die Transmissionen


Die Konstruktion der inneren Komponenten der Transmission F3А21

1 — der Reformator des Drehens
2 — die Kuppel des Reformators
3 — Uplotnitelnaja die Verlegung
4 — die Fette Pumpe
5 — Uplotnitelnoje der Ring
6 — Uplotnitelnaja die Verlegung
7 — die Hartnäckige Scheibe № 1
8 — die Montage des Flures mufty die Kupplungen
9 — die Hartnäckige Schelle № 3
10 — das Hartnäckige Lager № 4
11 — die Hartnäckige Scheibe № 2
12 — die Montage hinter mufty die Kupplungen
13 — der Fernbetätige Ring
14 — das Differential
15 — das Hartnäckige Lager № 6
16 — die Nabe mufty die Kupplungen
17 — die Hartnäckige Schelle № 7
18 — das Hartnäckige Lager № 8
19 — das Bremsband des Einschlusses des Regimes kickdown

20 — die Bremstrommel des Einschlusses des Regimes kickdown
21 — der Sperrring
22 — die Zentrale Stütze
23 — Uplotnitelnoje der Ring
24 — die Wellige Scheibe
25 — die Wiederkehrende Feder
26 — Druck- die Disk
27 — die Bremsdisks
28 — die Bremsplatten
29 — die Reaktive Platte
30 — das Sonnige Zahnrad der hinteren Sendung
31 — das Hartnäckige Lager № 9
32 — die Hartnäckige Schelle № 10
33 — das Sonnige Zahnrad der Vordersendungen
34 — die Halterung der planetarischen Sendung
35 — das Hartnäckige Lager № 12


Die Konstruktion der Transmission einer Serie F4А20

1 — der Impulsgenerator
2 — die Spannkräftige Scheibe
3 — der Bedienungshebel
4 — der Riegel
5 — der Sensor-Schalter PNP
6 — der Sensor der Temperatur ATF
7 — der Deckel stirn- mufty die Kupplungen
8 — Uplotnitelnoje der Ring
9 — das Lager
10 — Stirn- mufta die Kupplungen
11 — die Hartnäckige Scheibe
12 — die Nabe stirn- mufty die Kupplungen
13 — das Hartnäckige Lager № 13
14 — die Achse stirn- mufty die Kupplungen
15 — die Halterung des Lagers
16 — der Sperrring
17 — die Sperrleiste
18 — die Achse des Zwischenzahnrades
19 — die Innere Schelle des Lagers
20 — das Zwischenzahnrad
21 — die Innere Schelle des Lagers
22 — der Fernbetätige Ring
23 — der Sperrring
24 — der Sensor-Schalter des Servoantriebes kickdown
25 — der Kolben des Servoantriebes kickdown
26 — die Feder
27 — Ankernyj der Stock
28 — der Abgabeflansch

29 — Rasdatotschnyj die Welle
30 — die Äusserliche Schelle
31 — Uplotnitelnaja die Verlegung
32 — Uplotnitelnoje der Ring
33 — der Riegel
34 — die Klappenmontage
35 — der Riegel
36 — Uplotnitelnaja die Verlegung
37 — die Schale kartera
38 — Uplotnitelnaja die Verlegung
39 — der Ausflußpfropfen
40 — Uplotnitelnoje der Ring
41 — die Einstellschraube
42 — Uplotnitelnoje der Ring
43 — die Kugel des Riegels
44 — der Sattel des Riegels
45 — die Feder des Riegels
46 — die Stütze raspornogo des Stockes
47 — Raspornyj der Stock der Parklage der Transmission
48 — der Stock der Verwaltung
49 — Uplotnitelnoje der Ring
50 — der Deckel rasdatotschnogo der Welle
51 — die Kontermutter
52 — das Getriebene Zahnrad
53 — die Äusserliche Schelle
54 — der Fernbetätige Ring
55 — Carter die Transmissionen


Das Schema der Anordnung der hartnäckigen Lager, der Schellen und der Scheiben auf der Transmission F3А21

 

Das Schema der Anordnung der hartnäckigen Lager, der Schellen und der Scheiben auf den Transmissionen einer Serie F4А20

 


Die Generalüberholung AT meint die Notwendigkeit der Ausführung der großen Menge prezisionnych der Messungen, fordert vom Vollzieher der Fähigkeit, das spezielle Instrument und, wegen gesagt zu benutzen, seine Ausführung liegt außerhalb der Schranken der Qualifikation des statistisch durchschnittlichen Mechanikers-Liebhabers.

Für die in den Kräften überzeugten Kraftfahrer in der gegenwärtigen Abteilung ist die flüchtige Beschreibung der Prozeduren der Auseinandersetzung und der Montage AT gebracht, sowie es ist das illustrative Material für die Konstruktion der abgesonderten, am meisten typischen Komponenten der Transmission gegeben.

Die Auseinandersetzung AT

Die Transmission F3А21

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Es wird angenommen, dass die Transmission vom Auto schon abgenommen ist und ist auf den Montagestand/Werkbank verlegt.

1. Die Konstruktion AT F3А21 ist auf den Illustrationen vorgestellt.
2., Bevor die Auseinandersetzung der Transmission zu beginnen, reiben Sie sakuporte alle Öffnungen in kartere und die äußerliche Oberfläche des Letzten sorgfältig ab. Nehmen Sie den Reformator des Drehens ab und wenden Sie die Transmission von der Schale nach unten um.
3. Messen Sie die Größen axial ljufta der primären Welle, nehmen Sie den Deckel der austeilenden Welle ab und messen Sie die Größe axial ljufta den Letzten. Zeichnen Sie die Ergebnisse der Messungen auf.

4. Nehmen Sie den Sensor-Schalter der Lösung des Starts (ab siehe hat die Abnahme, die Anlage und die Regulierung des Sensors-Schalters der Lösung des Starts ausgezogen).
5. Nehmen Sie die Schale kartera mit uplotnitelnoj von der Verlegung und dem Filter ab.
6. Nehmen Sie den Sensor der Temperatur ATF ab, schieben Sie die Durchgangsbuchse des Geflechtes der elektrischen Leitungsanlage des elektromagnetischen Ventiles und den Kontaktstecker des Letzten nach innen kartera die Transmissionen durch.

7. Schalten Sie das Tau des Antriebes drosselnoj saslonki aus, dann ziehen Sie die Grubenbaubolzen heraus und nehmen Sie die Klappenmontage ab.

Bemühen Sie sich, den Ausfall aus der Montage des Handventiles nicht zuzulassen! Vergessen Sie nicht, uplotnitelnoje den Ring abzunehmen, der zwischen der Montage vom Körper der Montage und karterom den Transmissionen bestimmt ist, - unterliegt der Ring dem Ersatz obligatorisch. Nehmen Sie den Kolben und die Federn des Akkumulators ab.

8. Nehmen Sie die Kuppel des Reformators des Drehens, die Montage der fetten Pumpe und die hartnäckige Scheibe ab. Nehmen Sie die Montage des Differentiales mit dem fernbetätigen Ring ab. Nehmen Sie die primäre Welle AT in der Gebühr mit vorder und hinter muftami die Kupplungen ab.
9. Nehmen Sie die Buchse des hartnäckigen Lagers und der Nabe mufty die Kupplungen ab. Nehmen Sie die hartnäckige Scheibe und das Lager ab. Nehmen Sie die Trommel und das Band des Mechanismus des Einschlusses des Regimes kickdown ab. Nehmen Sie den Sperrring, den Kolben, die Feder und ankernyj den Stock des Servoantriebes kickdown ab.
10. Nehmen Sie die Montage der planetarischen Sendung ab.
11. Nehmen Sie die welligen und wiederkehrenden Federn, druck-, brems- sowohl reaktiv die Disks als auch die Platten ab.

Bemühen Sie sich, sich die Einstellage der wiederkehrenden Feder zu merken.

12. Ziehen Sie den Bolzen heraus und nehmen Sie die Sperrplatte der Achse des Zwischenzahnrades rasdatotschnogo des Mechanismus ab. Mit Hilfe des speziellen Schlüssels (MD998334) nehmen Sie das Zwischenzahnrad ab. Nehmen Sie zwei innere Schellen des Lagers und den fernbetätigen Ring des Zahnrades ab.
13. Nehmen Sie die Halterung des Lagers des Abgabeflansches mit uplotnitelnym vom Ring ab. Nehmen Sie den Sperrring von der äusserlichen Schelle des Lagers ab. Nehmen Sie das innere Zahnrad in der Gebühr mit dem Abgabeflansch, dem führenden Zahnrad rasdatotschnogo des Mechanismus und dem Lager ab.
14. Nehmen Sie den Sperrring vom hinteren Zapfen rasdatotschnogo fala ab. Uperew latunnuju wykolotku in die hintere Stirnseite der Welle, sastutschite der Letzte sapodlizo mit der mit dem Motor verknüpften Oberfläche, - soll das getriebene Zahnrad rasdatotschnogo des Mechanismus abgenommen werden.
15. Ziehen Sie den Sperrring heraus, dann (notfalls) nehmen Sie die inneren und äusserlichen Schellen konusnogo des Rollenlagers ab. Nehmen Sie die Stütze raspornogo des Stockes und die Welle der Handbedienung ab, ziehen Sie die Stahlkugel und die Feder heraus.


Die Transmissionen einer Serie F4А20 (F4А22/23/33/51)

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Es wird angenommen, dass die Transmission vom Auto schon abgenommen ist und ist auf den Montagestand/Werkbank verlegt.

1. Die Konstruktion AT einer Serie F4А20/30/50 ist auf den Illustrationen vorgestellt.
2., Bevor die Auseinandersetzung der Transmission zu beginnen, reiben Sie sakuporte alle Öffnungen in kartere und die äußerliche Oberfläche des Letzten sorgfältig ab. Nehmen Sie den Reformator des Drehens ab und wenden Sie die Transmission von der Schale nach unten um.
3. Messen Sie die Größe axial ljufta der primären Welle. Zeichnen Sie das Ergebnis der Messung auf.

4. Nehmen Sie die Impulsgeneratoren Und und In und den Sensor-Schalter PNP ab.

5. Nehmen Sie den Sensor-Schalter des Servoantriebes des Regimes kickdown ab.
6. Nehmen Sie die Schale kartera mit uplotnitelnoj von der Verlegung und dem Filter ab. Nehmen Sie den Sensor der Temperatur ATF ab.
7. Schalten Sie die elektrische Leitungsanlage vom elektromagnetischen Ventil aus und nehmen Sie die Klappenmontage ab.
8. Nehmen Sie den Stirndeckel und gelegen unter neju muftu die Kupplungen ab.
9. Nehmen Sie die Nabe stirn- mufty, das hartnäckige Lager und die Achse mufty ab.
10. Nehmen Sie die Kuppel des Reformators des Drehens, die Montage der fetten Pumpe und die hartnäckige Scheibe ab.
11. Nehmen Sie die Montage des Differentiales mit dem fernbetätigen Ring ab.
12. Nehmen Sie die primäre Welle in der Gebühr mit vorder und hinter muftami die Kupplungen ab.
13. Nehmen Sie das hartnäckige Lager und die Nabe mufty die Kupplungen ab. Nehmen Sie die hartnäckige Schelle und das Lager ab.
14. Nehmen Sie das Band und die Trommel des Bremsmechanismus des Regimes kickdown ab.
15. Nehmen Sie die Halterung, den Kolben und die Feder des Servoantriebes kickdown ab. Nehmen Sie ankernyj den Stock ab. Nehmen Sie den Sperrring und die zentrale Stütze ab. Nehmen Sie die sonnigen Zahnräder der Flure und hinter der Sendungen ab. Nehmen Sie die Halterung der planetarischen Montage mit dem Lager ab. Nehmen Sie die hartnäckige Schelle und das Lager ab. Nehmen Sie die wellige Scheibe, die wiederkehrende Feder, druck- die Disk die Bremsdisks/Platten und die reaktive Platte ab, - bemühen Sie sich, sich die Einstellage der wiederkehrenden Feder zu merken.
16. Nehmen Sie die Halterung des Stirnlagers ab, - nutzen Sie wykolotkoj notfalls aus.
17. Ziehen Sie den Bolzen heraus und nehmen Sie die Sperrplatte der Achse des Zwischenzahnrades rasdatotschnogo des Mechanismus ab. Mit Hilfe des speziellen Schlüssels (MD998334) nehmen Sie das Zwischenzahnrad ab. Ziehen Sie die Achse des Zwischenzahnrades heraus und nehmen Sie zwei innere Schellen des Lagers und den fernbetätigen Ring des Zahnrades ab.
18. Nehmen Sie den Sperrring des Stirnlagers ab. Ziehen Sie aus kartera die Montage des inneren Zahnrades mit dem Abgabeflansch, dem führenden Zahnrad rasdatotschnogo des Mechanismus und dem Lager heraus. Nehmen Sie den Deckel rasdatotschnogo der Welle ab.
19. Entlassen Sie die Kontermutter rasdatotschnogo der Welle (die Mutter hat das linke Schnitzwerk). Mit Hilfe der Presse drücken Sie die Welle aus. Mit Hilfe des Abziehers bauen Sie das Lager rasdatotschnogo der Welle ab. Ziehen Sie die Einstellschraube heraus und nehmen Sie den Handstock der Verwaltung mit der Stütze raspornogo des Stockes ab.


Die Bedienung der abgesonderten Komponenten

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Wie es noch höher, wegen der Komplexität der Prozeduren der Bedienung der Komponenten AT bei ihrer Generalüberholung, die Ausführung des Letzten den Experten der Originalstation des Autoservices des Unternehmens Mitsubishi aufzutragen ist nötig.
2. In der gegenwärtigen Abteilung ist das illustrative Material gebracht, das dem die technische Bildung habenden Leser zu bilden die Gesamtvorstellung über die Konstruktion und die Ordnung der Montage und die Bedienung der abgesonderten Knoten und die Komponenten der automatischen Transmission zulässt. Außerdem sind einige Regelungskennwerte und rasmernyje die Charakteristiken gebracht.


Die fette Pumpe ATF

Die Konstruktion der fetten Pumpe

1 — das Netz
2 — der Körper
3 — Uplotnitelnoje der Ring
4 — das führende Zahnrad
5 — das Netz

6 — der Sperrring
7 — das Getriebene Zahnrad
8 — die Stütze der reaktiven Welle
9 — Uplotnitelnyje des Rings
10 — die Kontrollkugel


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Verfolgen Sie, damit bei der Montage die Grubenbaubolzen mit der geforderten Bemühung festgezogen waren; zum Schluss prüfen Sie die Freiheit des Drehens der Zahnräder der Pumpe.


Der Flur mufta die Kupplungen

Die Konstruktion des Flures mufty die Kupplungen AT

1 — die Halterung des Flures mufty
2 — Uplotnitelnyje des Rings
3 — der Kolben des Flures mufty
4 — die Wiederkehrende Feder

5 — Cтопорное der Ring
6 — die Reaktiven Platten der Kupplung
7 — der Sperrring (wird ausgewählt)
8 — die Disks der Kupplung


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Bei der Montage posledite, damit der Spielraum zwischen dem Sperrring und der reaktiven Platte der Montage den Forderungen der Spezifikationen entsprach, - werden die Sperrringe verschiedener Dicke im Umfang 1.6 ÷ 3.0 mm mit dem Schritt 0.10 mm ausgegeben. Vergessen Sie nicht, uplotnitelnyje die Ringe zu ersetzen.


Hinter mufta die Kupplungen

Die Konstruktion hinter mufty die Kupplungen AT

1 — Uplotnitelnyje des Rings (3)
2 — die Halterung hinter mufty
3 — das Netz
4 — der Kolben hinter mufty
5 — Uplotnitelnoje der Ring
6 — die Wellige Scheibe
7 — die Disks der Kupplung
8 — der Sperrring

9 — die Hartnäckige Schelle
10 — der Sperrring
11 — die Reaktive Platte
12 — die Platte der Kupplung
13 — Druck- die Disk
14 — die Wiederkehrende Feder
15 — Uplotnitelnoje der Ring


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Die Regulierung des Spielraums der Landung des Sperrrings wird mittels der Auslese des Rings der entsprechenden Dicke erzeugt. Verfolgen Sie die Vereinigung der fetten Rille der primären Welle mit dem Stützzeichen der Halterung mufty. Vergessen Sie nicht, uplotnitelnyje die Ringe zu ersetzen.


Stirn- mufta die Kupplungen (nur die Transmissionen einer Serie F4А20)

Die Konstruktion stirn- mufty die Kupplungen (nur die Transmissionen einer Serie F4А20)

1 — der Sperrring
2 — die Reaktive Platte
3 — die Platte der Kupplung
4 — der Sperrring
5 — die Scheibe
6 — die Wiederkehrende Feder

7 — der Kolben mufty
8 — Uplotnitelnoje der Ring
9 — das Netz
10 — die Halterung stirn- mufty
11 — Uplotnitelnoje der Ring
12 — die Disks der Kupplung


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

In gegeben mufte wird der Sperrring aus dem Umfang der Dicken 1.05 ÷ 2.05 (der Schritt = 0.25 mm) ausgewählt. Vergessen Sie nicht, uplotnitelnyje die Ringe zu ersetzen.


Die Bremsmontage der herabgesetzten Sendungen und der Umsteuerung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Vergessen Sie nicht, uplotnitelnoje den Ring zu ersetzen.


Die planetarische Montage

Die Konstruktion der planetarischen Montage AT

1 — die Sperrende Platte
2 — die Äusserliche Schelle einverbreitet mufty
3 — die Stirnplatte
4 — Einverbreitet mufta
5 — das Hartnäckige Lager
6 — die Halterung der planetarischen Montage

7 — die Achse der Satelliten
8 — die hartnäckigen Vorderscheiben
9 — die Fernbetätige Buchse
10 — der Werbefilm
11 — der Satellit


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Verfolgen Sie die Richtigkeit der Landung einverbreitet mufty in die äusserliche Schelle. Alle Befestigung ziehen Sie mit der geforderten Bemühung fest.


Das innere Zahnrad und rasdatotschnaja die Montage

Das innere Zahnrad und rasdatotschnaja die Montage

1 — das Innere Zahnrad
2 — der Sperrring
3 — das Lager
4 — das Lager
5 — der Sperrring

6 — der Abgabeflansch
7 — die Rille
8 — das führende Zahnrad rasdatotschnoj die Montagen
9 — das führende Zahnrad rasdatotschnoj die Montagen
10 — die Einstelrichtung


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Die nominelle Dicke des Sperrrings des Abgabeflansches bildet 0 ÷ 0.06 mm.


Die rasdatotschnyj Welle und die Montage des verwaltenden Reglers (die Transmission F3А21)

Die Montage rasdatotschnogo der Welle und des verwaltenden Reglers der Transmission F3А21

1 — Grusik des Reglers
2 — der Sperrring
3 — das Ventil des Reglers
4 — die Feder
5 — der Teller der Feder
6 — der Regler

7 — Uplotnitelnoje der Ring (3)
8 — das Lager
9 — Rasdatotschnyj die Welle
10 — der Filter
11 — die Kontermutter
12 — die Einstellschraube


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Verfolgen Sie die Beachtung der geforderten Bemühungen der Verzögerung der Befestigung.


Das Differential

Die Konstruktion des Differentiales AT

1 — das Lager
2 — die Achse der Satelliten
3 — der Sperrstift
4 — die Scheibe
5 — die Satelliten

6 — die Fernbetätigen Ringe
7 — das Getriebene Zahnrad der Hauptsendung
8 — die Seitenzahnräder des Differentiales
9 — das Ausgleichgehäuse


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Beim Ersatz der Seitenzahnräder verwenden Sie die fernbetätigen Ringe der mittleren Dicke (0.93 ÷ 1.00 mm).
2. Ljuft die Eingriffe der Zahnräder soll in beiden Richtungen identisch sein, des Umfangs 0.03 ÷ 0.15 mm nicht die Grenzen zu überschreiten, - wird die Korrektur mittels der Auslese der fernbetätigen Ringe erzeugt. Es werden die Ringe der nächsten Dicke ausgegeben: 0.75 ÷ 0.82 mm; 0.83 ÷ 0.92 mm; 0.93 ÷ 1.00 mm; 1.01 ÷ 1.08 mm und 1.09 ÷ 1.16 mm.


Der Kolben des Servoantriebes des Regimes kickdown

Die Konstruktion des Kolbens des Servoantriebes des Regimes kickdown

1 — Uplotnitelnoje der Ring
2 — der Pfropfen
3 — die Feder
4 — das Ventil
5 — der Stift

6 — der Deckel
7 — Uplotnitelnoje der Ring
8 — der Kolben des Servoantriebes
9 — die Schraube


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Vor der Montage feuchten Sie die Komponenten transmissionnoj von der Flüssigkeit an.


Das Zahnrad des Antriebes des Tachometers

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

 

Der podpruschinennyj Stift, das Netz und uplotnitelnoje der Ring unterliegen dem Ersatz obligatorisch. Vor der Anlage schmieren Sie das getriebene Zahnrad mit dem motorischen Öl ein wenig ein.

Die Klappenmontage

Keinesfalls drücken Sie den Körper der Klappenmontage in den Schraubstock zu, - kann seine geringste Deformation zum Einkeilen der Ventile und der Entwicklung der Ausfließen bringen! Vor der Anlage waschen Sie alle Komponenten in rein ATF sorgfältig aus reiben Sie von ihrem alten Lumpen nicht ab.


AT F3А21

Die Auseinandersetzung

Die Konstruktion der Klappenmontage AT F3А21

1 — das Ventil kickdown
2 — die Feder des Ventiles kickdown
3 — Drosselnyj das Ventil
4 — die Feder drosselnogo des Ventiles
5 — der Hartnäckige Riegel
6 — Uplotnitelnoje der Ring
7 — Uplotnitelnoje der Ring
8 — das Ventil der Verwaltung der Umfänge
9 — die Feder des Ventiles der Verwaltung der Umfänge
10 — das Ventil der Verwaltung des Reformators des Drehens
11 — die Feder des Ventiles der Verwaltung des Reformators des Drehens
12 — das Ventil des Reglers
13 — die Feder des Ventiles des Reglers
14 — die Regelungsschraube
15 — der Filter
16 — das Ventil der Umschaltung 1/2 Sendungen
17 — die Feder des Ventiles der Umschaltung 1/2 Sendungen
18 — der Sperrring
19 — das Ventil der Verwaltung 2/3 Sendungen
20 — die Feder das Ventil der Verwaltung 2/3 Sendungen
21 — das Ventil des Regimes des Bremsens vom Motor
22 — Uplotnitelnaja die Verlegung
23 — die Vorderstirnplatte
24 — Uplotnitelnaja die Verlegung
25 — der Vorderstirndeckel
26 — die Feder des Ventiles der Umschaltung 2/3 Sendungen
27 — das Ventil der Umschaltung 2/3 Sendungen
28 — die Montage drosselnogo des Fäustchens
29 — Spannkräftig richtend

30 — die Obere teilende Platte
31 — die Stahlkugel
32 — die Feder der Ableitung des Drucks in den Linien
33 — die Feder der Ableitung des niedrigen Drucks
34 — die Zwischenplatte
35 — die Untere teilende Platte
36 — der Sperrriegel
37 — die Untere Sektion der Klappenmontage
38 — der Filter
39 — Redukzionnyj das Ventil
40 — das Ventil des Akkumulators
41 — die Feder redukzionnogo des Ventiles
42 — die Feder des Ventiles des Akkumulators
43 — die Feder des Ventiles des Akkumulators
44 — der Pfropfen des Ventiles des Akkumulators
45 — die Buchse
46 — das verwaltende Ventil der Kupplung
47 — die Feder des verwaltenden Ventiles
48 — der Stirndeckel
49 — Ussilitelnaja die Platte
50 — die Obere Sektion der Klappenmontage
51 — der Pfropfen des Ventiles der Umschaltung 2/3 Sendungen
52 — der Pfropfen des Ventiles der Umschaltung 1/2 Sendungen
53 — der Pfropfen des Reglers
54 — der Pfropfen des Reglers
55 — das Handventil
56 — der Hintere Stirndeckel
57 — Uplotnitelnaja die Verlegung


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1 Konstruktion der Klappenmontage der Transmission F3А21 ist auf der Illustration vorgestellt.
2 Nehmen Sie die Montage drosselnogo des Fäustchens ab. Ziehen Sie 13 Grubenbaubolzen heraus und nehmen Sie die untere Sektion der Klappenmontage mit der unteren teilenden Platte ab.
3 Nehmen Sie die Feder der Ableitung des Drucks in den Linien und 3 Stahlkugeln ab. Teilen Sie die untere Klappenmontage und die Zwischenplatte. Nehmen Sie von der oberen Montage 4 Stahlkugeln ab. Nehmen Sie das elektromagnetische Ventil, die verstärkende Platte und die obere teilende Platte ab. Nehmen Sie von der Zwischenplatte die Stahlkugel und die Feder ab.


Die Prüfung des Zustandes der Komponenten und die Montage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Sorgfältig waschen Sie alle Komponenten der Montage in ATF aus reiben Sie sie dann dem alten Lumpen nicht ab. Prüfen Sie den Zustand der Arbeitsoberflächen der Ventile und des Körpers der Montage.
2. Bewerten Sie den Zustand der Klappenfedern. Messen Sie die Höhe der Federn und vergleichen Sie das Ergebnis der Messung mit den Forderungen der Spezifikationen. Notfalls erzeugen Sie den Ersatz.
3. Schmieren Sie transmissionnoj mit der Flüssigkeit ein und stellen Sie auf die etatmässigen Stellen alle Ventile und die Klappenfedern fest. Einschrauben Sie und ziehen Sie die Pfropfen fest.
4. Verfolgen Sie, damit alle Grubenbaubolzen mit der geforderten Bemühung festgezogen waren. Beim Gelenk der oberen und unteren Sektionen der Montage vergessen Sie nicht, die Stahlkugeln und die richtenden Stifte festzustellen.


AT Serien F4А20

Die Auseinandersetzung

Die Konstruktion der Klappenmontage AT einer Serie F4А20

1 — das Ventil der Verwaltung des Drucks
2 — die Feder des Ventiles der Verwaltung des Drucks
3 — das Ventil der Verwaltung des Reformators des Drehens
4 — die Feder des Ventiles der Verwaltung des Reformators
5 — das Ventil des Reglers
6 — die Feder des Ventiles des Reglers
7 — die Regelungsschraube
8 — der Sperrriegel
9 — der Pfropfen der Ventile der Verwaltung der Umschaltung
10 — die Feder
11 — die Feder des Abschlußventiles hinter mufty die Kupplungen
12 — das Abschlußventil In hinter mufty die Kupplungen
13 — das Abschlußventil Und hinter mufty die Kupplungen
14 — das Ventil der Umschaltung 2/3 und 3/4 Sendungen
15 — die Feder des Ventiles der Umschaltung 2/3 und 3/4 Sendungen
16 — der Vorderstirndeckel
17 — die Klappenstütze
18 — die Obere teilende Platte
19 — die Stahlkugel
20 — die Feder der Ableitung des Drucks
21 — die Zwischenplatte
22 — die Mutter
23 — die Düse
24 — der Fette Filter
25 — die Untere teilende Platte
26 — die Untere Sektion der Klappenmontage
27 — Redukzionnyj das Ventil
28 — die Feder redukzionnogo des Ventiles
29 — die Regelungsschraube
30 — der Stirndeckel

31 — das Ventil der Verwaltung der Umschaltung N/R
32 — die Feder des Ventiles der Umschaltung N/R
33 — die Feder das Ventil der Verwaltung der Kupplung des Reformators des Drehens (TCC)
34 — das Ventil der Verwaltung TCC
35 — die Buchse des Ventiles der Verwaltung TCC
36 — das Ventil stirn- mufty die Kupplungen
37 — die Feder des Ventiles stirn- mufty
38 — der Pfropfen des Ventiles stirn- mufty
39 — die Stütze
40 — der Stift
41 — die Richtende Buchse
42 — der Block
43 — der Hörer
44 — das Elektromagnetische Ventil der Verwaltung des Drucks (PCSV)
45 — das Elektromagnetische Ventil In die Verwaltungen der Umschaltung (SCSV-B)
46 — das Elektromagnetische Ventil Und der Verwaltung der Umschaltung (SCSV-А)
47 — das Elektromagnetische Ventil TCC
48 — das Ventil der Umschaltung 1/2 Sendungen
49 — die Feder des Ventiles der Umschaltung 1/2 Sendungen
50 — der Hintere Stirndeckel
51 — das Ventil der Verwaltung der Umschaltung
52 — der Hartnäckige Riegel
53 — der Pfropfen des Ventiles In die Verwaltungen der Umschaltung
54 — die Buchse des Ventiles der Verwaltung der Umschaltung N/R
55 — das Ventil der Verwaltung die Umschaltung N/R
56 — das Handventil
57 — die Obere Sektion der Klappenmontage
58 — die Teflonbeschichtete Kugel


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Die Konstruktion der Klappenmontage der Transmissionen einer Serie F4А20 ist auf der Illustration vorgestellt.
2. Nehmen Sie die Hand- und elektromagnetischen Ventile ab. Nehmen Sie den hartnäckigen Riegel mit dem Kummet ab. Ziehen Sie 13 Grubenbaubolzen heraus und nehmen Sie die untere Sektion der Klappenmontage ab.

 

3. Nehmen Sie die teilende Platte mit zwischen- ab. Nehmen Sie die Feder der Ableitung des Drucks ab und ziehen Sie aus der Zwischenplatte zwei Stahlkugeln und den fetten Filter heraus. Ziehen Sie 8 Grubenbaubolzen heraus und nehmen Sie die Zwischenplatte von der oberen Sektion der Klappenmontage ab.
4. Nehmen Sie von der oberen Sektion der Klappenmontage drei Stahlkugeln ab und einen teflonbeschichtet, nehmen Sie zwei Sperr- Riegel auch ab. Ziehen Sie die Pfropfen heraus und ziehen Sie die Federn und die Ventile heraus.


Die Prüfung des Zustandes der Komponenten und die Montage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Sorgfältig waschen Sie alle Komponenten der Montage in ATF aus reiben Sie sie dann dem alten Lumpen nicht ab. Prüfen Sie den Zustand der Arbeitsoberflächen der Ventile und des Körpers der Montage.
2. Bewerten Sie den Zustand der Klappenfedern. Messen Sie die Höhe der Federn und vergleichen Sie das Ergebnis der Messung mit den Forderungen der Spezifikationen. Notfalls erzeugen Sie den Ersatz.
3. Schmieren Sie transmissionnoj mit der Flüssigkeit ein und stellen Sie auf die etatmässigen Stellen alle Ventile und die Klappenfedern fest. Einschrauben Sie und ziehen Sie die Pfropfen fest. Verfolgen Sie, damit alle Grubenbaubolzen mit der geforderten Bemühung festgezogen waren.


Die Montage der Transmission

Vor der Anlage ist nötig es alle Komponenten ATF, und uplotnitelnyje die Ringe und die Netze - die technische Vaseline einzuschmieren. Die Vaseline kann man auch für die vorübergehende Fixierung der Lager, hartnäckig der Schellen und der Scheiben verwenden, - verfolgen Sie die Richtigkeit der Orientierung der Komponenten bei ihrer Anlage auf die Montage.


Die Transmission F3А21

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Vor der Anlage messen Sie den Spielraum der Bremsmontage der herabgesetzten Sendungen/Umsteuerung und, ausgehend von den Ergebnissen der Messung, wählen Sie druck- die Disk der entsprechenden Dicke (aus siehe weiter).
2. Stellen Sie reaktiv und die Bremsplatten der Montage fest. Stellen Sie druck- die Disk der ausgewählten Dicke fest. Stellen Sie die wiederkehrende Feder fest, - verfolgen Sie die Richtigkeit der Anlage der Feder.

3. Schmieren Sie mit der technischen Vaseline ein und stellen Sie auf die etatmässige Stelle auf der zentralen Stütze die wellige Feder fest. Unterbringen Sie die zentrale Stütze in den Mantel und stellen Sie den Sperrring fest. ziferblatnyj das Messgerät DTI auf der hinteren Seite kartera die Transmissionen gefestigt, bestimmen Sie den Spielraum der Bremsmontage der herabgesetzten Sendungen/Umsteuerung, - prodente schtschup des Messgeräts in die Öffnung unter die Anlage rasdatotschnogo der Welle so damit plunscher hat sich erwiesen ist der reaktiven Platte der Bremsmontage senkrecht.

4. Von der Handpumpe pumpen Sie die Luft in die Bremsmontage der herabgesetzten Sendungen/Umsteuerung und halten Sie die Aussage des Messgeräts DTI. Mittels der Auslese der Druckdisk der entsprechenden Dicke geben Sie nach der geforderten Anlage des Spielraums (0.80 ÷ 1.00 mm) Todesstoß.

5. Verlegen Sie karter die Transmissionen auf die Werkbank und legen Sie von der mit der Klappenmontage verknüpften Oberfläche nach oben. Machen Sie in karter den Abgabeflansch zurecht. Legen Sie den Flansch vom Sperrring fest, letzt von der äusserlichen Seite kartera festgestellt. Pflanzen Sie in karter den fernbetätigen Ring des Zwischenzahnrades rasdatotschnoj die Montagen.

6. Stellen Sie die Montage des Zwischenzahnrades rasdatotschnogo des Mechanismus mit der Welle fest. Mit Hilfe des speziellen Schlüssels MD998344 ziehen Sie die Zwischenwelle fest.

7. Machen Sie den Kopf MD998343 in den Abgabeflansch zurecht und bei der Hilfe dinamometritscheskogo des Schlüssels messen Sie das Drehmoment proworatschiwanija des Flansches. Die geforderte Bedeutung bildet 0.8 H•м, - erzeugen Sie die entsprechende Korrektur mittels des Klimmzugs/Abschwächung der Bemühung der Verzögerung der Welle notfalls.

8. Die Regulierung des Voranzuges beendet, stellen Sie die Sperrplatte der Zwischenwelle fest. Stellen Sie die Halterung des Lagers fest, machen Sie in die Montage rasdatotschnyj die Welle zurecht und stellen Sie auf ihn die Verwendung MD998319 fest.

9. Mit Hilfe des speziellen Treibers pflanzen Sie das Lager auf rasdatotschnyj die Welle, dann sapressujte in karter die äusserliche Schelle. Stellen Sie das getriebene Zahnrad rasdatotschnogo der Welle fest, dann pflanzen Sie auf den Zapfen der Welle den Sperrring.

10. Pflanzen Sie auf den Flansch die hartnäckige Schelle № 13. Machen Sie in karter die Transmissionen die Halterung der planetarischen Montage mit dem hartnäckigen Lager № 12 zurecht. Stellen Sie in die Halterung planetarisch beide Sendungen sonnig die Zahnräder fest.

11. Stellen Sie die Bremsmontage der herabgesetzten Sendungen/Umsteuerung in der Gebühr mit der früher gepflanzten Druckdisk fest. Stellen Sie die wiederkehrende Feder fest. Schmieren Sie mit der technischen Vaseline ein und stellen Sie auf die zentrale Stütze die wellige Feder fest.

12. Machen Sie in die hydraulischen Öffnungen der zentralen Stütze zwei neu uplotnitelnych die Ringe zurecht, - vor der Landung schmieren Sie die Ringe transmissionnoj mit der Flüssigkeit ein.

13. Stellen Sie die Montage der zentralen Stütze fest, - verfolgen Sie, damit uplotnitelnyje die Ringe und die wellige Feder nicht ausgefallen sind. Legen Sie die Montage vom Sperrring fest.
14. Stellen Sie ankernyj den Stock des Bands der Bremsmontage des Regimes kickdown fest. uplotnitelnyje die Ringe ersetzt, stellen Sie die Montage des Servoantriebes fest. Pflanzen Sie neu uplotnitelnyje die Ringe von den inneren und äusserlichen Rändern mufty des Servoantriebes, - werden beachten, dass sich die Ringe voneinander nach der Form des Schnitts (vom inneren Rand wird der Ring des runden Schnitts festgestellt, mit äusserlich - D-bildlich unterscheiden). Machen Sie muftu in karter die Transmissionen zurecht und legen Sie von ihrem Sperrring fest. Stellen Sie das Bremsband fest, ihre Ränder zu ankernomu dem Stock und dem Stock des Kolbens des Servoantriebes befestigt.
15. Stellen Sie die Trommel fest und pflanzen Sie auf ihn das Bremsband. Schmieren Sie mit der technischen Vaseline das hartnäckige Lager № 8 ein und pflanzen Sie es auf die Bremstrommel des Servoantriebes kickdown. Auch mit der Vaseline eingeschmiert, stellen Sie die hartnäckige Schelle № 7 auf die Nabe hinter mufty die Kupplungen fest.
16. Pflanzen Sie die Nabe hinter mufty auf schlizy des sonnigen Zahnrades der planetarischen Sendung und stellen Sie auf sie das außen hartnäckige Lager № 6 fest. Von der hinteren Seite mufty stellen Sie die hartnäckige Scheibe № 2 und das hartnäckige Lager № 4 fest. Verbinden Sie den Flur muftu mit hinter und pflanzen Sie die Montage in karter die Transmissionen. Stellen Sie das Differential fest.
17. Wenn gemessen im Laufe der Demontage axial ljuft der primären Welle des zulässigen Umfangs die Grenzen überschritt, korrigieren Sie es mittels der Auslese nach der Dicke der hartnäckigen Schelle № 3 und die hartnäckige Scheibe № 1. Die geforderte Bedeutung axial ljufta bildet 0.30 ÷ 1.00 mm.
18. uplotnitelnuju die Verlegung ersetzt, pflanzen Sie auf die etatmässige Stelle die Montage der fetten Pumpe. Schrauben Sie die Grubenbaubolzen ein und ziehen Sie sie mit der geforderten Bemühung fest. Zum Schluss prüfen Sie axial ljuft der primären Welle noch einmal.
19. Legen Sie zwei Abschnitte des Zinnlots 10 mm von der Länge und 3 mm im Durchmesser von zwei Seiten der äusserlichen Schelle des Lagers des Differentiales. Solche Stückchen des Lots legen Sie auf die verknüpfte Oberfläche der Kuppel des Reformators des Drehens im Raum der Öffnung unter die Anlage rasdatotschnogo der Welle. Stellen Sie in die Kuppel die Schelle des Lagers fest.

20. Ohne Verlegung stellen Sie die Kuppel des Reformators fest und ziehen Sie die Bolzen seiner Befestigung mit der Bemühung 19 ÷ 23 H•м fest.
21. Geben Sie die Bolzen zurück, nehmen Sie die Kuppel ab und messen Sie die Dicke raspljuschtschennyj der Stückchen des Lots. Wählen Sie den fernbetätigen Ring des Differentiales entsprechend der Formel aus: die Dicke des Lots das Plus die Dicke uplotnitelnoj die Verlegungen (0.38 mm), das Minus die Größe axial ljufta des Differentiales (0 ÷ 0.15 mm).
22. Die Dicke des fernbetätigen Rings rasdatotschnogo der Welle klärt sich auf folgende Weise: die Dicke des Lots das Plus die Dicke uplotnitelnoj die Verlegungen (0.38 mm), das Plus die Größe des Voranzuges des Lagers (0.10 ÷ 0.15 mm).
23. Stellen Sie in die Kuppel des Reformators den entsprechenden fernbetätigen Ring der Regulierung des Voranzuges des Lagers rasdatotschnogo der Welle fest.

Es werden die Ringe im Umfang der Dicken von 0.82 mm bis zu 1.69 mm mit dem Schritt 0.03 mm ausgegeben. Stellen Sie die Schelle des Lagers rasdatotschnogo der Welle fest. Stellen Sie den entsprechenden fernbetätigen Ring auf das Lager des Differentiales fest, - werden die Ringe aus dem Umfang der Dicken 1.31 — 2.13 mm ausgewählt.

24. Schmieren Sie silikonowoj mit dem Schmieren die mit der Kerbe ausgestatteten Grundstücke der verknüpften Oberfläche kartera die Transmissionen ein, dann stellen Sie uplotnitelnuju die Verlegung fest. Stellen Sie die Kuppel des Reformators fest. Schrauben Sie die Grubenbaubolzen ein und ziehen Sie sie mit der geforderten Bemühung fest.
25. Machen Sie in karter bis zum Anschlag die Achse des Handbedienungshebels (ohne uplotnitelnogo die Ringe) zurecht. Pflanzen Sie uplotnitelnoje den Ring in auftretend mit der äusserlichen Seite kartera die Rille. Ein wenig ziehen Sie die Achse rückwärts zurück und schrauben Sie die Einstellschraube ein.
26. Stellen Sie die Stütze raspornogo des Stockes fest. Stellen Sie drei uplotnitelnych die Ringe maslotokow auf der Klappenmontage fest. Schmieren Sie ATF die Manschetten des Kolbens des Akkumulators ein und pflanzen Sie den Kolben in karter die Transmissionen. Stellen Sie auf die etatmässige Stelle die Klappenmontage fest und ziehen Sie mit der geforderten Bemühung die Bolzen ihrer Befestigung fest.
27. Stellen Sie den fetten Filter fest. Schrauben Sie die Grubenbaubolzen ein und ziehen Sie sie mit der geforderten Bemühung fest. uplotnitelnuju die Verlegung ersetzt, stellen Sie die Schale kartera mit den in ihn angelegten Magneten fest. Ziehen Sie mit der geforderten Bemühung die Bolzen der Befestigung der Schale fest. Schmieren Sie transmissionnoj mit der Flüssigkeit die verknüpfte Oberfläche des Reformators ein und stellen Sie auf die Kuppel den Deckel fest. Messen Sie die Entfernung zwischen dem Deckel und der Stirnseite des Zahnrades: die Einsteltiefe soll sich 12.0 mm ungefähr gleichstellen.


Die Transmissionen einer Serie F4А20

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1., Bevor die Montage zu beginnen messen Sie die Größe des Spielraums der Bremsmontage der herabgesetzten Sendungen/Umsteuerung und wählen Sie entsprechend nach der Dicke druck- die Disk aus.
2. Stellen Sie in karter die Transmissionen die reaktive Platte der Bremsmontage, die Bremsplatten und die Disks fest, - verfolgen Sie für die Richtigkeit der Anlage der Druckdisk. In der richtigen Weise stellen Sie die wiederkehrende Feder fest.
3. Schmieren Sie die wellige Feder mit der technischen Vaseline ein und stellen Sie sie auf die Montage der zentralen Stütze fest. Stellen Sie die zentrale Stütze in karter die Transmissionen fest und legen Sie von seinem Sperrring fest. Mit Hilfe des Messgeräts DTI prüfen Sie die Größe des Spielraums der Bremsmontage der herabgesetzten Sendungen/Umsteuerung. Die Aktivierung der Bremsmontage wird mit Hilfe der Handpumpe) erzeugt, - wählen Sie entsprechend nach der Dicke druck- die Disk (aus die Größe des Spielraums soll des Umfangs 1.00 ÷ 1.20 mm nicht die Grenzen überschreiten).
4. Nehmen Sie alle früher bestimmten Komponenten ab.
5. Stellen Sie in karter die Transmissionen die äusserliche Schelle des Lagers rasdatotschnogo der Welle fest. Pflanzen Sie auf die Welle die Lager, machen Sie die Montage in karter und otzentrirujte sie mit Hilfe des Instruments MD998319 zurecht.
6. Pflanzen Sie auf den Zapfen rasdatotschnogo der Welle den fernbetätigen Ring der maximalen Dicke (1.80 mm). Sapressujte auf die etatmässige Stelle das getriebene Zahnrad rasdatotschnogo der Welle. Den Zapfen der Welle in den Schraubstock zugedrückt, ziehen Sie seine Kontermutter mit der geforderten Bemühung (215 H•м) fest.
7. Messen Sie die Größe axial ljufta rasdatotschnogo der Welle. Das Ergebnis der Messung soll des zulässigen Umfangs (0 ÷ 0.025 mm) nicht die Grenzen überschreiten, - wählen Sie den fernbetätigen nach der Dicke entsprechenden Ring (aus die Ringe werden im Umfang der Dicken 1.82 ÷ 2.13 mm mit dem Schritt 0.06 mm ausgegeben). Den Spielraum, satschekante die Kontermutter korrigiert.
8. Schmieren Sie das Zwischenzahnrad rasdatotschnoj die Montagen ein und drücken Sie sie zu karteru AT. Stellen Sie zwei konusnych des Rollen- Lagers fest, machen Sie die Montage des Zwischenzahnrades mit den Lagern in karter und prodente in sie außen die Welle zurecht.
9. Ziehen Sie die Welle des Zwischenzahnrades mit Hilfe des Instruments MD998344 fest. Machen Sie den Kopf MD998906 in den Abgabeflansch zurecht und bei der Hilfe dinamometritscheskogo des Schlüssels messen Sie das Drehmoment proworatschiwanija des Flansches. Die geforderte Bedeutung bildet 0.8 H•м, - erzeugen Sie die entsprechende Korrektur mittels des Klimmzugs/Abschwächung der Bemühung der Verzögerung der Welle notfalls.
10. Die Regulierung des Voranzuges beendet, stellen Sie die Sperrplatte der Zwischenwelle fest. Stellen Sie die Halterung des Lagers fest, schrauben Sie die neuen Schrauben ein und ziehen Sie sie mit der geforderten Bemühung fest.
11. Pflanzen Sie in karter die Transmissionen die Halterung der planetarischen Montage mit dem hartnäckigen Lager № 12. Stellen Sie auf das sonnige Zahnrad der Vordersendungen das hartnäckige Lager № 9 und die Schelle № 10 fest. In der ähnlichen Manier geltend, sammeln Sie das sonnige Zahnrad der hinteren Sendung und stellen Sie sie in die Halterung fest.
12. Stellen Sie die Bremsmontage der herabgesetzten Sendungen/Umsteuerung in der Gebühr mit der früher und gepflanzten ausgewählten Druckdisk fest. Stellen Sie die wiederkehrende Feder fest. Schmieren Sie mit der technischen Vaseline ein und stellen Sie auf die zentrale Stütze die wellige Feder fest. Machen Sie in die hydraulischen Öffnungen der zentralen Stütze zwei neu uplotnitelnych die Ringe zurecht, - vor der Landung schmieren Sie die Ringe transmissionnoj mit der Flüssigkeit ein.
13. Stellen Sie die Montage der zentralen Stütze fest, - verfolgen Sie, damit uplotnitelnyje die Ringe und die wellige Feder nicht ausgefallen sind. Legen Sie die Montage vom Sperrring fest, verfolgt, damit sich das Schloss des Letzten entfaltet in die Seite der Grubenbauöffnung des Impulsgenerator A nicht erwiesen hat
14. Stellen Sie ankernyj den Stock des Bands der Bremsmontage des Regimes kickdown fest. Pflanzen Sie auf den Kolben des Servoantriebes neu uplotnitelnyje die Ringe, - werden beachten, dass sich die Ringe voneinander nach dem Durchmesser und der Form des Schnitts unterscheiden. Pflanzen Sie neu uplotnitelnoje den Ring in die Rille auf mufte. Machen Sie in karter die Transmissionen die Feder zurecht, den Kolben und muftu des Servoantriebes und legen Sie die Montage vom Sperrring fest. Stellen Sie das Bremsband fest, ihre Ränder zu ankernomu dem Stock und dem Stock des Kolbens des Servoantriebes befestigt.
15. Stellen Sie die Trommel fest und pflanzen Sie auf ihn das Bremsband. Schmieren Sie mit der technischen Vaseline das hartnäckige Lager № 8 ein und pflanzen Sie es auf die Bremstrommel des Servoantriebes kickdown. Auch mit der Vaseline eingeschmiert, stellen Sie die hartnäckige Schelle № 7 auf die Nabe hinter mufty die Kupplungen fest.
16. Pflanzen Sie die Nabe hinter mufty auf schlizy des sonnigen Zahnrades der planetarischen Sendung und stellen Sie auf sie das außen hartnäckige Lager № 6 fest. Von der hinteren Seite mufty stellen Sie die hartnäckige Scheibe № 2 und das hartnäckige Lager № 4 fest. Verbinden Sie den Flur muftu mit hinter und pflanzen Sie die Montage in karter die Transmissionen. Stellen Sie das Differential fest.
17. Wenn gemessen im Laufe der Demontage axial ljuft der primären Welle des zulässigen Umfangs die Grenzen überschritt, korrigieren Sie es mittels der Auslese nach der Dicke der hartnäckigen Schelle № 3 und die hartnäckige Scheibe № 1. Die geforderte Bedeutung axial ljufta bildet 0.30 ÷ 1.00 mm.
18. uplotnitelnuju die Verlegung ersetzt, pflanzen Sie auf die etatmässige Stelle die Montage der fetten Pumpe. Schrauben Sie die Grubenbaubolzen ein und ziehen Sie sie mit der geforderten Bemühung fest. Zum Schluss prüfen Sie axial ljuft der primären Welle noch einmal.
19. Legen Sie zwei Abschnitte des Zinnlots 10 mm von der Länge und 3 mm im Durchmesser von zwei Seiten der äusserlichen Schelle des Lagers des Differentiales. Ohne Verlegung stellen Sie die Kuppel des Reformators fest und ziehen Sie die Bolzen seiner Befestigung mit der Bemühung 19 ÷ 23 H•м fest.
20. Geben Sie die Bolzen zurück, nehmen Sie die Kuppel ab und messen Sie die Dicke raspljuschtschennyj der Stückchen des Lots. Wählen Sie den fernbetätigen Ring des Differentiales entsprechend der Formel aus: die Dicke des Lots das Plus die Dicke uplotnitelnoj die Verlegungen (0.38 mm), das Minus die Größe axial ljufta des Differentiales (0 ÷ 0.15 mm).
21. Stellen Sie den entsprechenden fernbetätigen Ring auf das Lager des Differentiales fest, - werden die Ringe aus dem Umfang der Dicken 1.85 ÷ 65.28 mm mit dem Schritt 0.09 mm ausgewählt.
22. Schmieren Sie silikonowoj mit dem Schmieren die mit der Kerbe ausgestatteten Grundstücke der verknüpften Oberfläche kartera die Transmissionen ein, dann stellen Sie uplotnitelnuju die Verlegung fest. Drücken Sie an die Transmission die Kuppel des Reformators. Schrauben Sie die Grubenbaubolzen ein und ziehen Sie sie mit der geforderten Bemühung fest.
23. Stellen Sie die Welle stirn- mufty die Kupplungen fest (lang, ausgestattet schlizami vom Zapfen zur Seite des Reformators) auf das Ende der wiederkehrenden Feder mufty pflanzen Sie die hartnäckige Scheibe.
24. Mittels der Abgabe der Luft in die entsprechenden Stutzen prüfen Sie die Intaktheit des Funktionierens muft die Kupplungen.

Wird sakatschiwanije in die Transmission nur der absolut trockenen Luft zugelassen! Heben Sie den Druck in der Transmission höher als bis zum 1.75 кГс/см2 nicht.

25. Machen Sie in karter bis zum Anschlag die Achse des Handbedienungshebels (ohne uplotnitelnogo die Ringe) zurecht. Pflanzen Sie uplotnitelnoje den Ring in auftretend mit der äusserlichen Seite kartera die Rille. Ein wenig ziehen Sie die Achse rückwärts zurück und schrauben Sie die Einstellschraube ein. Stellen Sie die Kugel und die Feder des Riegels fest.
26. Stellen Sie die Stütze raspornogo des Stockes fest. Schmieren Sie ATF die Manschetten des Kolbens des Akkumulators ein und pflanzen Sie den Kolben in karter die Transmissionen. Stellen Sie uplotnitelnoje den Ring maslotoka der Bremsmontage oben im zentralen Teil der Klappenmontage fest und pflanzen Sie letzt auf die etatmässige Stelle. Einschrauben Sie und ziehen Sie mit der geforderten Bemühung die Grubenbaubolzen fest.
27. Stellen Sie den fetten Filter fest. Schrauben Sie die Grubenbaubolzen ein und ziehen Sie sie mit der geforderten Bemühung fest. uplotnitelnuju die Verlegung ersetzt, stellen Sie die Schale kartera mit den in ihn angelegten Magneten fest. Ziehen Sie mit der geforderten Bemühung die Bolzen der Befestigung der Schale fest. uplotnitelnoje den Ring ersetzt, stellen Sie auf die etatmässige Stelle den Sensor-Schalter des Servoantriebes des Regimes kickdown fest und legen Sie von seinem Sperrring fest. Stellen Sie den Sensor-Schalter PNP und den Handbedienungshebel fest.
28. Regulieren Sie den Sensor-Schalter der Lösung des Starts (PNP). Stellen Sie die Impulsgeneratoren Und und W.Smaschtes transmissionnoj von der Flüssigkeit die verknüpfte Oberfläche des Reformators fest und stellen Sie auf die Kuppel den Deckel fest. Messen Sie die Entfernung zwischen dem Deckel und der Stirnseite des Zahnrades: die Einsteltiefe soll sich 12.0 mm ungefähr gleichstellen.